3Com Baseline Switch 2952 per Konsole bedienen

13 Apr 2018 - Lesezeit: 1 Minuten

Es gibt Tage, an denen mag es einfach nicht laufen. So auch heute, als ich versucht habe ein Netzwerksetup an einem 3Com Baseline Switch 2952-SFP zu debuggen. In der (fürchterlichen) UI gab es viele Anlaufstellen. So viele, das ich irgendwann offenbar den Wald vor lauter Bäumen nicht mehr sah und mich kurzerhand ausgesperrt habe.

Gott sei dank hatte ich noch einen USB-Serielladapter und ein entsprechendes Konsolenkabel zur Hand. Kurzerhand bin ich dann zum Switch und wollte rückgängig machen was ich verbock hatte - doch ganz so einfach sollte es dann doch nicht sein.

Doch eine, zwei Suchen im Internet später bin ich dann zu den Informationen gelangt, welche mir das Tor zum Himmel öffnen sollten.

Die notwendigen Schritte sind die folgenden:

  1. Anschließen der ganzen Adapter-Geschichte an den Rechner
  2. sudo screen /dev/ttyUSB0 38400,81n im Terminal
  3. Switch rebooten (Stecker raus; Stecker rein)
  4. Warten bis es soweit ist: Benutzernamen und Kennwort eingeben

Jetzt ist man drin und alles ist gut - von wegen. Man hat nun so ziemlich keine brauchbaren Tools zur Hand um den Switch zu konfigurieren. Dazu ist erst ein wenig Magie notwendig um quasi in den VIP Bereich zu kommen:

  1. _cmdline-mode on
  2. Password: 512900
  3. sys

jetzt kann es richtig losgehen und der Switch dankt es einem vielen vielen neuen Funktionen.

Quellen:


CentOS 7 mit Hilfe von NRPE überwachen

30 Mär 2018 - Lesezeit: 3 Minuten

In meinem aktuellen Monitoringsetup habe ich festgestellt, dass die ausgiebige Verwendung von SNMP zu einigen False/Positives führte. Das nervt gewaltig und ist zudem auch noch ziemlich unbequem.

Daher habe ich mich an eine Ansible-Rolle gemacht, welche meine Hosts vorbereitet zukünftig NRPE zu nutzen. Um es besser nachvollziehen zu können, welche Schritte gegangen werden müssen habe ich das ganze hier einmal niedergeschrieben.

Auf dem zu Monitorenden Hosts:

yum Install nrpe.x86_64 nrpe-selinux.x86_64 nagios-plugins-*

 

Anschließend muss die Datei /etc/nagios/nrpe.conf angepasst werden. Standardmässig ist nur das ausführen von Commands ohne Parameter erlaubt. Daher will ich das ändern um mehr Flexibilität bei der Anpassung der Rahmenparameter zu haben. Damit mir das nicht auf die Füße fällt muss der Wert von dont_blame geändert werden. Damit mir aber niemand dazwischen funkt, schränke ich die Hosts ein, die Checkscommands aufrufen dürfen - dazu dient allowed_hosts. Zum Schluss werden noch lokale Commands definiert. Diese sind notwendig und müssen für alle gewünschten Checks eingerichtet werden. Andernfalls kann NRPE nicht tun wofür es da ist (Nagios Remote Plugin Execution). Die Betonung liegt hier ganz klar auf Remote und Execution.

dont_blame_nrpe=1

allowed_hosts=127.0.0.1,192.168.X.X

command[check_users]=/usr/lib64/nagios/plugins/check_users -w $ARG1$ -c $ARG2$
command[check_load]=/usr/lib64/nagios/plugins/check_load -w $ARG1$ -c $ARG2$
command[check_disk]=/usr/lib64/nagios/plugins/check_disk -w $ARG1$ -c $ARG2$ -u GB -E -p $ARG3$
command[check_mailq]=/usr/lib64/nagios/plugins/check_mailq -w $ARG1$ -c $ARG2$
command[check_ntp_peer]=/usr/lib64/nagios/plugins/check_ntp_time -w $ARG1$ -c $ARG2$ -H $ARG3$
command[check_procs]=/usr/lib64/nagios/plugins/check_procs -w $ARG1$ -c $ARG2$
command[check_procs_zombie]=/usr/lib64/nagios/plugins/check_procs -w $ARG1$ -c $ARG2$ -s Z
command[check_procs_named]=/usr/lib64/nagios/plugins/check_procs -w $ARG1$ -c $ARG2$ -C named
command[check_procs_java]=/usr/lib64/nagios/plugins/check_procs -w $ARG1$ -c $ARG2$ -C java
command[check_procs_apache]=/usr/lib64/nagios/plugins/check_procs -w $ARG1$ -c $ARG2$ -C apache
command[check_procs_httpd]=/usr/lib64/nagios/plugins/check_procs -w $ARG1$ -c $ARG2$ -C httpd
command[check_procs_platform]=/usr/lib64/nagios/plugins/check_procs -w $ARG1$ -c $ARG2$ -C platform
command[check_procs_dhcpd]=/usr/lib64/nagios/plugins/check_procs -w $ARG1$ -c $ARG2$ -C dhcpd
command[check_procs_qemu]=/usr/lib64/nagios/plugins/check_procs -w $ARG1$ -c $ARG2$ -C qemu
command[check_procs_mysqld]=/usr/lib64/nagios/plugins/check_procs -w $ARG1$ -c $ARG2$ -C mysqld
command[check_sensors]=/usr/lib64/nagios/plugins/check_sensors
command[check_smtp]=/usr/lib64/nagios/plugins/check_smtp -H $ARG1$
command[check_swap]=/usr/lib64/nagios/plugins/check_swap -w $ARG1$ -c $ARG2$
command[check_security_updates]=/usr/lib64/nagios/plugins/check_updates --security-only -t 30
 

Auf dem Monitoring-Server:

Nun sind wir fast fertig. Für müssen nun nur noch unserem icinga Monitoring-Server mitteilen, dass es doch bitte ein neues Checkcommand kennt und zum anderen natürlich noch einen zu monitorenden Service daraus machen. Anschließend wird der angegebene Dienst per NRPE auf dem neu installierten Host überwacht.

define command {
                command_name    check_nrpe
                command_line    /usr/lib/nagios/plugins/check_nrpe -H $ARG1$ -c $ARG2$ -a $ARG3$
        }

$ARG1$ wird zum Hostnamen

$ARG2$ wird zum Command das auf dem Server definiert wurde (sehe oben)

$ARG3$ wird zu den Schwellwerten für Warning und Critical

define service {
                hostgroup_name                nrpe
                service_description             Check users on system
                check_command                check_nrpe!$HOSTNAME!check_users!2 5!
                use                             generic-service
        }
 


Subnet Mask Cheat Sheet (Kopie)

25 Apr 2017 - Lesezeit: ~1 Minute

Subnetmask CheatSheet

Gefunden: hier!


Über

Ich bin manisch interessiert am Leben. An den Dingen die wir tun können und den Optionen die sich uns bieten. IT, Netzwerke und EDV im allgemeinen sind mein Steckenpferd: ich mache das einfach zu gern und bin gut darin zu kombinieren. Fotografie, Hunde, Jagd, Falknerei ist das, was mich vollständig macht. All diese Dinge gehören zu meinem Leben und ich genieße jeden Tag.